Donnerstag, 4. Juni 2015

Zitat des Tages: "Selbstzensur, die schlimmste Form der Unfreiheit!"

Anlässlich des Besuches des ägyptischen Präsidenten as-Sisi gelang es der ARD den oben zitierten, - finde ich - memorablen Spruch zu bringen. Es geht um einen Journalisten, der 1,5 Jahre gefangen gehalten und gefoltert wurde, der nun das Recht hätte den Staat zu verklagen. Er würde es nicht tun, da er "keine weitere Provokation des Staates, keine weiteren Schmerzen" riskieren möchte.
videoQuelle: Tagesthemen vom 03.06.15, 22:15
"Selbstzensur, die schlimmste Form der Unfreiheit!"
Das befreit niemanden davor, den "Kopf einzuschalten, bevor man den Mund aufmacht!". Kopf einzuschalten ist keine Selbszensur, sondern rationale Kontrolle.

Wenn man aber sein Mund, gegen schreiende Ungerechtigkeit nicht mehr aufmacht, dann haben wir ein gerüttelt Maß an Unfreiheit erreicht.

Merke:

Wer sein Mund nicht mehr gegen die Verletzung des Gleichheitgebotes durch die Frauenquote, gegen die Gender Pay Gap-Lüge und gegen die Verunglimpfung des Mannes öffnet, der ist unfrei.